Home » Allgemein » Rundflüge, Freiflug und Außenlandung …

… all das gehört beim Fliegen dazu. Auf dem Hoffest der Domäne Groschwitz lockte unser Stand viele interessierte Gäste an. Wem das nicht genügte, konnte uns nebenan auf dem Flugplatz beim Fliegen zusehen oder selber mitfliegen. Einige Gäste sind nach einem beeindruckendem Flug mit strahlenden Gesichtern vom Platz gegangen. Wer demnächst auch mal mitfliegen möchte, kann das gern tun. Einfach telefonisch bei uns melden oder uns am Wochenende am Platz besuchen. Natürlich sind auch alle gern gesehen, die selber das Fliegen lernen möchten. Kommt mit uns am Platz ins Gespräch und informiert euch über den Werdegang solch einer Ausbildung. Auch unsere Jugend kann dazu bereits einiges erzählen, so ganz aktuell unser Flugschüler Florian, welcher am Sonntag das erste Mal alleine im Flugzeug saß und der Lehrer nur vom Boden aus zuschauen konnte. Hierzu gibt es in den nächsten Tagen einen kurzen Bericht von ihm im Blog.

Und wie das bei uns Segelfliegern so ist, sind wir auf Thermik angewiesen. Ist diese gerade nicht da wo man sie braucht, müssen wir landen. Und ist dann der Flugplatz zu weit weg, müssen wir auf einem Feld landen. Eine sogenannte Außenlandung, welche bei unserem Hobby dazu gehört. Ich entschied mich am Sonntag für ein schönes Feld, an dem zufällig unser Vorstand wohnt. Dies war natürlich sehr praktisch, denn dieser kam mit seinem Trecker und zog den Flieger an den Rand des Feldes. Während des Wartens auf die Rückholer kamen einige Interessierte aus dem Dorf und auch Wanderer und vorbeifahrende Autos hielten. Ich zeigte ihnen den Flieger und erzählte warum ich hier gelandet sei. Als dann das Rückholteam kam, konnte zügig abgerüstet und der Segler im Hänger verstaut werden. Dann ging es wieder zurück zum Flugplatz.

 

    

    

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.